Ab den 1. März 2016 bieten Hilke und Martin Keck  Hilfe im Trauerfall  mit an.

 

Nach Langer und  Reiflicher Überlegung haben sich Hilke und Martin Keck  dazu entschlossen diesen neuen Weg einzuschlagen, da sich doch das Berufsbild des Bestatters  in den letzten Jahren sehr  stark gewandelt hat  und längst nicht mehr als eine „Nebenbeschäftigung“  des Tischlers anzusehen ist , der nebenbei auch die Beerdigungen macht , sondern als  ein Eigenständiger Berufszweig geführt werden muss, brauchte dieser Schritt eine länger Bedenkzeit.

 

Seit Anfang März können sich nun  Angehörige  der / des Verstorbenen vertrauensvoll an die Firma Martin Keck wenden, die sich dann um alles Notwendige kümmern wird.

 

Dieses wären  zum Beispiel:

 

-Versorgung und Überführung der oder des Verstorbenen

 

-Erledigung sämtlicher Formalitäten bei Behörden und Ämter

 

-Zeitungsanzeigen

 

-Karten und Drucksachen

 

-Organisation und Durchführung der Trauerfeier und Beisetzung

 

-Einbeziehen von individuellen Wünschen der Angehörigen bei der  Ausrichtung   der Trauerfeier                                    

 

Bei allen  was wir machen oder tun steht immer der pietätvolle Umgang mit dem Verstorbenen im Vordergrund, darum lautet unser Motto:

 

Es geht  nicht nur darum, was wir den Angehörigen anbieten, sondern vielmehr darum ,wie wir es tun.

 

Zusätzlich zur Hilfe im Trauerfall bieten Hilke und Martin Keck auch die Bestattungsvorsorge an, hierzu  kann  jederzeit unverbindlich ein Beratungstermin  unter den angegebenen  Telefonnummern  vereinbart werden. 

 

 

 

Um eine Ständige Erreichbarkeit  zu gewährleisten hat sich die Firma Keck für die Zusammenarbeit mit der Firma Wübbel und Heeger  aus Fürstenau entschlossen.

 

Durch diese Kooperation  ist es Sichergestellt das 24 Stunden  365 Tage  jemand unter der  Telefonnummer 05435 -  2455 zu erreichen ist

 

Außerdem sind Hilke und Martin Keck  jederzeit unter der Nummer

 

0171 62 79 468 und 015752563748 zu erreichen.

 

Es wird  angeboten das Vorbereitungs- / Trauergespräch zu Haus  bei  den Angehörigen, in den Büroräumen der Firma Keck  oder  in der Geschäftsstelle  von R. Wübbel und J.Heeger in Fürstenau durchzuführen,  wo  auch ein Ausstellungsraum zur Verfügung steht.